Konzert

J.D. Stiehl: Ein Lübecker Klarinettist im 19. Jahrhundert

Ein altes Notenmanuskript in der Stadtbibliothek macht neugierig. Das “Concertino pour la Clarinette avec Accompagnement de l‘orchestre, op. 3” aus der Feder des Lübecker Klarinet­tisten Johann Diedrich Stiehl (1800 – 1872) ist bislang unveröffentlicht. Dr. Nora-Louise Müller weckt das ideenreiche Stück aus seinem 200jährigen Dornröschenschlaf und begibt sich in alten Dokumenten auf Spurensuche zur Entstehungsgeschichte des Stückes und zu seinem Komponisten.

Im Zusammenspiel mit Saskia Schmidt-Enders am Klavier erklingt das Concertino op. 3 im kurzen Konzert. Anschließend erfährt das Publikum in einem unterhaltsamen Vortrag Wissenswertes über den Klarinettisten J.D. Stiehl, über Entstehung und Uraufführung des Concertino und über das Musikleben im Lübeck des 19. Jahrhunderts.

Das Kontingent an Plätzen ist sehr begrenzt. Daher ist Voranmeldung erforderlich bei Nora-Louise Müller, nomuell@gmx.de

Es musizieren:

Nora-Louise Müller, Klarinette
Saskia Schmidt-Enders, Klavier

Zur Übersicht