Theaterstück

Ein Bericht für eine Akademie

©

+++ENTFÄLLT WEGEN STARKEN REGENS+++

Kafka am Koberg. Der Lübecker Schauspieler Johannes Merz zeigt in einer Inszenierung des togoischen Autors Ramses Alfa eine Geschichte vom Ankommen und Fremdsein, vom Wett- und Widerstreit von Natur und Kultur.

Einem gelehrten Auditorium berichtet ein ehemaliger Affe von seiner Menschwerdung. Eine Expedition hat das wilde Tier an der afrikanischen Küste eingefangen und nach Europa gebracht, um es im Zoo auszustellen. Doch dann fällt der Affe durch seine enorme Gelehrsamkeit auf. Er beginnt zu sprechen und nimmt menschliche Umgangsformen an.

Franz Kafkas Text stellt uns die Frage nach der eigenen Identität und dem Wert von Arbeit, Gesellschaft und Kultur, letztendlich: Was macht den Mensch zum Menschen?

Nach der Vorstellung gibt es die Möglichkeit zu Gespräch und Austausch, um diesen Fragen nachzuspüren.

ORT: Der Komplimentegarten am Koberg in der Lübecker Altstadt.
Es gelten derzeit gültigen Auflagen zur Pandemiebekämpfung.

EINTRITT FREI.

BEI REGEN ENTFÄLLT DIE VERANSTALTUNG UND ES WIRD EIN NEUER TERMIN VERÖFFENTLICHT.

Zur Übersicht