Konzert

Funkelnde Werke für Violoncello im Museum

27. September 2020 mit Einführung um 15.00 und 17.00 Uhr
Luciano Berio „Sequenza XIV“
für Violoncello solo (2002)


„Ein Musikwerk ist nie alleine - es hat immer eine große
Familie, mit der es klarkommen muss, (...) und es muss im
Stande sein, in der Gegenwart auf viele verschiedene Weise
zu leben, manchmal die eigene Herkunft vergessend.“

Ein wunderschönes Zitat Berios von ergreifender Schlichtheit
und Tiefe, das uns zeigt, dass ohne das Vergangene keine
Gegenwart und auch keine Zukunft denkbar ist, auch nicht
in der Musik.
Für Rohan de Saram, einen begnadeten Cellisten und
Percussionisten, schrieb Berio dieses wunderbar sinnliche
Stück, in dem sich musikalischer Wind aus dem Osten mit
unserer mitteleuropäischen Kultur vereint.

Ich lade Sie herzlich ein, am Sonntag, den 27. September,
jeweils um 15.00 und 17.00 Uhr das Werk im Kontext der
Ausstellung in der Kunsthalle St. Annen kennenzulernen.

Bitte melden Sie sich unter mq@luebeck an,
die Platzzahl ist begrenzt.

Zur Übersicht