Konzert

Love's Captive

Mittelalter pur mit dem Konzert „Love’s Captive“

Trobar e Cantar lädt ein zu einem Ausflug in eine vergangene Welt mit deutscher, französischer und italienischer Musik aus der Zeit von circa 1200 bis 1600. Auf historischen Instrumenten spüren die MusikerInnen den Banden der Liebe nach. Diese süße Gefangenschaft zelebriert der Komponist Gilles Binchois als „trauriges Vergnügen, schmerzhaftes Glück“. Ein anderer, anonymer Komponist beschreibt die Liebe hingegen wie einen Turm, in dem der Liebende sich gerne einschließen lässt (Enfermé suys-je en la tour), und Jehan de Lescurel sieht in der Liebe ausschließlich die Stricke einer Falle. Die Werke sind mal heiter, mal melancholisch, bisweilen auch verzweifelt. Letzteres z.B. dann, wenn sich der eingesperrte Häftling bei seinem einzigen Freund – einer Ratte – bitterlich über die Gefängniskost beklagt.

Zur Übersicht