Ausstellung

Para social

Die interaktive Arbeit "Para social" des Hamburger Künstlers Christoph Faulhaber ist ab dem 24. Juli in St. Petri zu erleben. Mehrere, im Durchmesser drei Meter große Gummibälle liegen verteilt im Raum und müssen leicht bewegt werden, wenn man sich als Besucher einen Weg bahnt. Bezüge zur aktuellen globalen Lebenswirklichkeit liegen auf der Hand (Stichwort "social distancing"), waren jedoch nicht Ausgangspunkt bei der Entstehung des Werkes. Vielmehr steht die parasoziale Interaktion im Vordergrund, Kommunikationsakte mit einem angenommenem Gegenüber, die nichtsdestotrotz wirkmächtig sind.


Der Ausstellunsbesuch ist täglich zwischen 11:00 und 17:00 möglich. Der Eintritt ist kostenfrei.

Zur Übersicht