Konzert

In Erwartung des Lichts - Musikalisch-performative Erkundungen

In Erwartung des Lichts
Eine musikalisch-performative Erkundung, Teil 1


Im Winter, wenn die Nächte länger sind als die Tage, am Nachmittag schon die Straßenlaternen leuchten, dann merken wir: Wir brauchen Licht! Schon immer haben Menschen mit dem Licht das Leben verbunden, das Gute, Wärme, Hoffnung. Und auch in der Kunst zählen die Gegensätze von Helligkeit und Dunkelheit, Licht und Schatten, der Wechsel von Nacht und Tag seit jeher zu den klassischen Grundthemen. Bis heute befassen sich daher Musik, Malerei, Poesie und Tanz stets neu mit dem so faszinierenden wie facettenreichen Gegenstand Licht.

Im ersten Teil der Lübecker Licht-Erkundungen nähern sich Künstler*innen aus dem Norden, darunter die Cellistin Ulla Rönnborg, der Jazz-Kontrabassist Giorgi Kiknadze und die Schau-spielerin Saskia von Winterfeld, auf ganz unterschiedlichen spielerisch-experimentellen Wegen dem Thema Licht. Sie erschaffen so einen Kunst-Raum, in dem man ein vermeintlich vertrautes Alltags¬phänomen auf überraschend andere Weise erfahren kann. Und zugleich feiern sie am 20. März 2021, da Tag und Nacht exakt gleich lang sind, den Beginn des Frühlings und die Wiederkehr des Lichts!

Zur Übersicht